Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir Google Analytics Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

GERMO GmbH, Software

winEFW Formularerstellung | Serienbrief-Workshop 7.1

Inhalte

  • GERMO Jobmanager – Aufbau und Funktionsweise kennenlernen
  • Auftragsgruppen und Auftragsketten aus 21c|ng – Aufbau der Daten, Unterschiede, Verarbeitung mit winEFW 
  • Serienbriefvorlagen mit winEFW erstellen
  • Seriendruckfelder einfügen und formatieren, z. B. als Währung
  • AutoNew-Makro – Aufbau und Befehle
  • Textbausteine in Serienbriefen verwenden
  • eigene Briefköpfe für Serienbriefe verwenden, z. B. für ein anderes als das Standardlayout, für Sachbearbeiterdaten aus der Fachanwendung
  • Analysewerkzeuge – Wie können Serienbriefdaten angezeigt und ggf. bearbeitet werden?
  • Analyse der Serienbriefdaten – Welcher Inhalt steht in welchem Feld?
  • unterschiedliche Datenquellen nutzen – 21c|ng, Excel etc.
  • Bedingungen für Seriendruckfelder einfügen, z. B. für die Anrede aus eigenen Datenquellen
  • Berechnungen in Serienbriefen

Ziel

  • Erstellung von Serienbriefvorlagen für winEFW
  • Optimierung vorhandener Formulare
  • Datenanalyse

Voraussetzungen

  • Erfahrung im Erstellen von winEFW Formularen
  • Kenntnisse aus dem Grundlagen-Workshop

Konditionen und Organisatorisches

  • Dauer: 1 Tag, 9:00 bis 16:30 Uhr
  • Kosten: 380 Euro 
    (bei GERMO in Sindelfingen | Unterlagen, Imbiss und Getränke sind im Preis enthalten.)
  • Kleingruppenworkshop: 2-4 Teilnehmer
  • Zielgruppe:
    erfahrene winEFW Administratoren
    erfahrene winEFW Redakteure 
  • Hinweis: Auf BITMARCK_21c|ng wird nicht detailliert eingegangen!